Berufsorientierungswochen im Jahrgang 9

Berufsorientierungswochen im Jahrgang 9

Berufsorientierung statt Praktikum

Da zahlreiche Neuntklässler pandemiebedingt keinen Praktikumsplatz bekommen hatten oder der zugesagte Platz wieder abgesagt wurde, führte Herr Schlüter drei einwöchige Schulungen durch. Jeden Tag wechselten dabei die Themenschwerpunkte.

Am Anfang stand die individuelle Orientierung im Mittelpunkt, bei der eigene Interessen, Stärken und Schwächen herausgearbeitet wurden. Dann ging es um Bildungswege nach Klasse 10 oder dem Abitur. Dazu führten alle u.a. den Test Check-U durch und recherchierten und präsentierten verschiedene Berufe nach selbst erstellten Kriterien. Als weiterer Schwerpunkt wurden auf Wunsch der Schüler*innen Auslandsaufenthalte und Freiwilligendienste thematisiert. Besonderes Interesse bestand im Bereich Bewerbungen, der vor allem über www.planet-beruf.de erkundet wurde, an Auswahltests und Vorstellungsgesprächen. Abschließend stand dann noch ein Interview mit Berufstätigen, Auszubildenden oder Studenten an.

Die Abwechslung kam dabei auch nicht zu kurz, zahlreiche Gruppenspiele lockerten die Woche auf.

Insgesamt beurteilten die Schüler*innen, dass die Woche nicht nur informativ gewesen sei, sondern sie auch ein Stück weiter in ihrer Berufsfindung gebracht habe.

Am Ende von Klasse 10 wird dann das Praxis-Praktikum zweiwöchig nachgeholt.

Sc 6/2021

 

Aktuelles

Weitere Aktuelle Berichte:


Werte unseres Schullebens

Wertschätzung und Toleranz
Gemeinschaft und Teamgeist
Verantwortungsbewusstsein
Leistungsbereitschaft