Kulturreisen für Latein

Schülerinnen und Schüler, die Latein als 2. oder 3. Fremdsprache belegen, bekommen bei uns die Möglichkeit, an zwei Kulturreisen teilzunehmen.In der Mittelstufe bieten wir für die 8. und 9. Jahrgangstufe jährlich im Herbst die viertägige Lateinfahrt nach Trier an.Wer bei uns Latein in der Oberstufe weiterführt, bekommt dann die Gelegenheit, an der einwöchigen Lateinfahrt nach Rom teilzunehmen. Diese findet alle zwei Jahre statt.

Trier in der Mittelstufe

Lateinfahrt nach Trier 2019

Zum siebten Mal war Trier, die älteste Stadt Deutschlands, Gastgeber einer munteren Schülergruppe aus dem hohen Norden. Die einstige römische Moselmetropole und kaiserliche Residenzstadt empfing uns mit für diese Jahreszeit ungewöhnlichem Nieselwetter, entließ uns aber mit wunderbaren Erinnerungen. So erliefen wir in der Tradition römischer Legionäre die Porta Nigra, das Amphitheater und die Thermen und eroberten uns auf diese Weise fußläufig das "Zweite Rom".

Und wir erfuhren ein Geheimnis, welches wir nicht verraten dürfen, …

Trier 2018: Zu Besuch im „zweiten Rom“

Bereits zum sechsten Mal besuchten wir mit Schülerinnen und Schüler der Lateinkurse der 8. und 9. Jahrgangsstufe Trier, das sogenannte "zweite Rom" - Roma secunda.
Obwohl Mitte Oktober empfing uns die „älteste Stadt Deutschlands" mit strahlender Herbstsonne und bei mediterranen 24 Grad.
Kaum angekommen tauchten wir in die Welt der Römer ein, erklommen die Porta Nigra, erforschten die Kellergewölbe antiker Thermen und ließen uns im Amphitheater vom Gladiator Valerius mitreißen. Kein Weg in Trier, der uns nicht an historischen Bauwerken und antiken Stätten vorbeiführte. So eroberten wir uns Trier in vielen interessanten, abwechslungsreichen und zum Teil nächtlichen Fußmärschen und hatten sogar noch Zeit für einen Besuch bei unserem europäischen Nachbarn Luxemburg - ebenso eindrucksvoll wie identitätsstiftend.

 

 Lateinfahrt der 8. und 9. Jahrgangstufe nach Trier im Oktober 2017

Bereits zum fünften Mal in Folge konnten sich 20 Schülerinnen und Schüler unserer Lateinkurse der Mittelstufe auf die Lateinfahrt nach Trier freuen. Diese fand traditionell in der Projektwoche vor den Herbstferien statt und war für alle ein außergewöhnliches Erlebnis. Sowohl von den Schauspielern der Erlebnisführungen durch die Porta Nigra und die Kaiserthermen als auch unserer Stadtführerin ist auch dieses Mal unsere Schülergruppe für ihr großes Interesse und ihre aufgeschlossene Art sehr gelobt worden. Wir können uns diesem Lob in jeder Weise anschließen und werden die Reise in bester Erinnerung behalten.

 

Rom in der Oberstufe

Romfahrt im Februar 2020

Ende Februar: Unsere Lateinschüler des Oberstufenkurses bekamen die Gelegenheit, Rom, die Hauptstadt der Antike, real zu erleben, zu bestaunen, zu erlaufen und zu genießen. Nach einem kleinen Schlenker und Abstecher in die Bundeshauptstadt Berlin landeten wir pünktlich am Sonntagabend in Italiens Hauptstadt. An den folgenden Tagen erliefen wir uns die Stadt (mind. 30 km täglich!), besichtigten eine Vielzahl von Ausgrabungsstätten, wurden vom Papst begrüßt, bestaunten in den Vatikanischen Museen und der Galleria Borghese weltberühmte Gemälde und Statuen, erliefen die antike Hafenstadt Ostia Antica, tauchten dank VR-Brille in den regen Badebetrieb der Caracalla-Thermen ein, genossen den Anblick Roms von oben und stärkten uns bei Sonnenschein mit Pizza an der Trajanssäule und Eis am Trevi-Brunnen. Gestört wurden wir dabei nur von gierigen Möwen! Die Zeit verging wie im Flug (Tempus fugit!) und ehe wir uns versahen, saßen wir auch schon wieder im ICE von Berlin nach Hamburg. Voller neuer Eindrücke und dankbar für diese wunderbare Woche werden wir diese Reise in bester Erinnerung behalten!

   

Romfahrt des Lateinkurses der Oberstufe im Februar 2018

 Erneut haben Schülerinnen und Schüler (19 an der Zahl) der Oberstufe die MRG Lateinfahrt nach Rom genossen und sind mit vielen Eindrücken aus der Welt der Antike und Päpste nach Hause zurückgekehrt. Zentrale Stationen waren das Forum Romanum, das Kolosseum, die Engelsburg und der Petersdom samt Audienz beim Papst. Aber es luden auch zahlreiche Plätze, Brunnen sowie die spanische Treppe zum Verweilen bei Eis und Pizza ein. Sonnenschein und das "Jahrhundertereignis" Schnee sorgten dabei für eine wunderbare und einmalige Atmosphäre.

      

  

 Es war unglaublich schön!

Am Montag vor den Märzferien starteten wir, eine lateinbegeisterte Gruppe von Oberstufenschülern begleitet von Frau Wenzel und Herrn Seeler am Hamburger Flughafen, um Rom und seine Geschichte zu erkunden.

Bereits am ersten Tag gingen wir los zum wunderschönen Kolosseum. Den Abend ließen wir dort ausklingen in einer typischen italienischen Pizzeria. Am nächsten Tag ging es gleich weiter. Unser Motto lautete: So viel von Rom zu sehen wie es nur geht. Deshalb starteten wir am Dienstagmorgen bereits um acht Uhr. Erster Besichtigungspunkt waren die Vatikanischen Museen. Dort ließen wir uns von antiker Kunst und Geschichte faszinieren. Es folgten die Besichtigung des Kolosseums und des Circus Maximus‘. Am Abend durften wir Rom von der Aussichtsterrasse des Vittorianos aus bestaunen. Einfach atemberaubend! Gefühlt schon ganz Rom erkundet, starteten wir den Mittwoch mit der Papstaudienz - DAS Highlight: Dort begrüßte uns der Papst ganz persönlich. Anschließend ging es zur Engelsburg. Später lernten wir auf unserem Rundgang noch weitere Orte kennen (Ara Pacis, Trevi-Brunnen, Spanische Treppe u.v.a.m.). Am Donnerstag machten wir uns auf nach Ostia Antica, der antiken Hafenstadt. Heute ist dies eine Ausgrabungsstätte. Dort erhielten wir eine Führung und wir lernten mehr über das Leben der Römer kennen. Am Nachmittag wandelten wir über den Palatin und stiegen auf das Forum Romanum hinab. Zum krönenden Abschluss durften wir Rom selbständig erkunden. Insgesamt sind wir alle am Freitagabend fröhlich und völlig fasziniert in Hamburg wieder angekommen.

Angelina Christy

 

Romfahrt des Lateinkurses der Oberstufe im März 2016

Direkt nach den Märzferien hieß es für die Lateinschüler des S2: Romam proficisci.

Neben den für einen Rombesuch obligatorischen Besichtigungspunkten (u.a. Kolosseum, Forum, Palatin, Pantheon, Ara Pacis, Piazza Navona, Trevi-Brunnen und Spanische Treppe) stand auch eine Führung durch die antike Hafenstadt Ostia auf dem Plan. Die Engelsburg und das Nationaldenkmal direkt am Forum ermöglichten den Schülern, Rom von oben zu bestaunen. Ein besonderes Erlebnis der Fahrt stellte die Papstaudienz am Mittwoch dar. Hier wurde unsere Schule sogar namentlich begrüßt. Trotz sehr vieler kultureller Höhepunkte blieb den Lateinschülern ausreichend Freizeit, um sich den kulinarischen Verführungen der Stadt hinzugeben, das italienische Flair zu genießen und Andenken einzukaufen.

     

   

 

 

 

 

Weitere Aktuelle Berichte:


Werte unseres Schullebens

Wertschätzung und Toleranz
Gemeinschaft und Teamgeist
Verantwortungsbewusstsein
Leistungsbereitschaft